Das richtige Papier für deine Bewerbung

Headerbild des Artikels: Das richtige Papier für deine Bewerbung
Inhaltsübersicht:



    Standard ist natürlich DIN A4 für jedes Bewerbungsblatt.
    Trotzdem sollte es kein normales Kopierpapier sein, da dieses sehr dünn ist.
    Ein Hochwertigeres Papier wertet nicht nur deine Bewerbung auf, sondern hinterlässt einen positiven ersten Eindruck.

    Farbiges Papier oder Weiß?

    Eigentlich ist es besser nur weißes Papier zu verwenden, aber in kreativen Berufen darf man auch mal auf eine andere Farbe zurückgreifen:

    • Elfenbeinfarben
    • Hellgrau

    Die Papierstärke sollte zwischen 100 bis 120 g/m² betragen. Achte dann beim Ausdrucken darauf, in Deinen Druckereinstellungen die dickere Papiersorte  zu wählen, sonst hast du womöglich einen Papierstau und hält dich unnötig auf.

    Nutze kein Recyclingpapier und kaufe lieber ein paar mehr Blätter, damit du ein paar Probedrucke anfertigen kannst.
    Lass deine Dokumente nach dem Druck noch trocknen, sonst könnte die Tinte verschmieren. Wenn du deine Bewerbung ausgedruckt hast, achte  auf die folgenden Details:

    • Sie sollte keine Verschmutzungen aufweisen
    • Knicke und "Eselsohren" sind unbedingt zu vermeiden!
    • Abdrücke oder auf die Folgeseiten durchgedrückte Schriftzüge sind unschön und können einen schlechten Eindruck hinterlassen.