Vorbereitung für dein Bewerbungsgespräch

Headerbild des Artikels: Vorbereitung für dein Bewerbungsgespräch
Inhaltsübersicht:



    Es ist so weit, das Bewerbungsgespräch steht vor der Tür. Kann man sich auf dieses Gespräch vorbereiten? Sollte man sich darauf vorbereiten oder reicht es, wenn man da so natürlich als möglich auftritt?

    NEIN!
    Diverse Unterlagen liegen auf einem Tisch

    Du musst dich in einem Bewerbungsgespräch vielen Fragen stellen und darauf kannst du dich im Vorfeld gut vorbereiten. Wir werden dir hier dabei helfen, denn „nur“ über Fachwissen zu verfügen reicht heute nicht mehr aus. Es kommt beim Vorstellungsgespräch darauf an, wie du als Bewerber auftrittst! Wir haben für dich Tipps in folgenden Bereichen:

    1. Vorbereitung auf die Gesprächsinhalte
    2. Nonverbale Kommunikation
    3. Bekämpfung der Nervosität
    4. Dein Äußeres
    5. Checkliste

    Erster Schritt bei der Vorbereitung

    Informiere dich über deinen potentiellen Arbeitgeber!
    Heute hast du es da echt einfach, denn die meisten Unternehmen haben eine Website. Die Suchmaschine ist auf einem Tablet geöffnet

    Gib hier einfach den Namen ein und wir schauen mal zusammen:



    Nach was solltest du suchen

    • Wie lang gibt es das Unternehmen?
    • Gibt es noch andere Standorte?
    • Was wird hergestellt oder verkauft? Verkauft?
    • Gibt es einen PersonaIverantwortlichen?
    • Wie tritt das Unternehmen im Internet auf? (förmlich? locker?)
    TIPP

    Notiere Dir die Fragen, die Du während der Recherche auf der Internetseite hast. Achte aber darauf, dass diese Fragen nicht doch irgendwo auf der Unternehmensseite beantwortet werden.

    Nun hast du dich über das Unternehmen informiert. Natürlich wird sich das Unternehmen auch über dich informieren.
    Wie das?
    Nun ja, gib doch bei Google mal deinen Namen und deinen Wohnort ein und schau was man alles über dich finden kann.

    Bewerbungsfalle Social Media

    Ein Partybild das auf Facebook gepostet wurde

    Sind Fotos von der letzten Party zu finden? Oder generell nur Bilder, die dich in „negativen" Situationen zeigen? Deine Bewerbung kann noch so gut sein, aber wenn es Sachen im Internet gibt, die dich anders dastehen lassen, wirst du es schwer haben!

    Also:Räum bei Facebook und Co. erstmal ordentlich auf! Kontrolliere deine „Gefällt mir" angaben, deine geteilten Posts, deine Kommentare (auch Rechtsschreibung und Grammatik) und deine eigenen Bilder. Gleiches gilt natürlich für andere Plattformen im Internet!

    Deine nonverbale Kommunikation zum Bewerbungsgespräch

    Ein Mann schaut reserviert

    Hast du dich mal gefragt wie du so auf andere wirkst, wenn du dich mit ihnen unterhältst? Frag doch mal deine Freunde, Bekannte oder Familie. Du kannst auch eine Art Smalltalk vor dem Spiegel halten und beobachte dich dabei.

    TIPP
    1. Schau deinem Gegenüber in die Augen beim Sprechen (wenn es dir schwer fällt, dann such dir einen Punkt zwischen den Augen deines Gesprächspartners)
    2. Versuche langsam zu sprechen und mach auch mal eine kleine Pause zwischen den Sätzen (da wo es passt)
    3. Sitze bitte nicht mit verschränkten Armen da, das suggeriert eine Abwehrhaltung
    4. Aufrechte Haltung und ein Lächeln zeigen deinem Gegenüber dein Selbstbewusstsein

    Nimm dich doch auch mal mit einem Handy auf, dann kannst du dir den Film anschauen und siehst was du vielleicht verbessern könntest. Es gibt auch richtige Kurse zum Thema „Nonverbale Kommunikation“ oder du schaust einfach mal bei YouTube.

    Erster Schritt bei der Vorbereitung

    Eine nervös und unsicher wirkende Frau

    Viele leiden unter Prüfungsangst und mal ehrlich, so ein Vorstellungsgespräch hat schon viel von einer mündlichen Prüfung. Du bekommst kalte, nasse Hände, dein Puls steigt jenseits der 120 Schläge pro Minute, du bekommst schlecht Luft, dein Mund ist trocken und jetzt selbstsicher und dynamisch Auftreten ist so weit weg wie der Mond von der Erde. Aber auch hier können wir dir helfen. Es ist zwar kein Kraut gewachsen gegen Lampenfieber, aber es gibt Tipps, Tricks und Übungen, die dich entspannen lassen und dir die Angst ein wenig nehmen können!

    TIPP
    1. VORBEREITUNG heißt das Zauberwort, denn wenn du genau weißt was du willst und sagen möchtest, dann nimmt dir das schon einen Großteil deiner Angst
    2. Lege alles einen Tag vorher schon bereit, so hast du genug Zeit um dich früh für dein Gespräch fertig zu machen, dein Stresspegel wird dadurch geschont
    3. - Versuche 15 Minuten früher am Zielort zu sein, so kannst du nochmal eine kleine Atemübung anwenden:

    Vorbereitung zur Bekämpfung deiner Nervosität

    Setze dich Aufrecht und mit geradem Rücken auf einen Stuhl. Den Hinterkopf leicht nach oben strecken, dein Blick sollte leicht nach unten gesenkt sein

    Eine Frau macht Yoga

    Entspanne jetzt bewusst deinen Rücken und deine Schultern, fixiere einen Punkt im Raum, der sich schräg vor dir befinden sollte. Diesen Punkt musst du immer fixieren bei dieser Übung.

    Die Übung gegen deine Nervosität

    Du darfst jetzt nur noch durch deine Nase einatmen und ausatmen. Versuche gleichmäßig und ruhig zu amten. Zwischen dem Ein-und Ausatmen im Kopf bis 2 Zählen, also eine Pause machen.

    Jetzt fängst du an beim Einatmen bis 5 zu zählen und das Ganze auch beim Ausatmen. Du kannst dich dann kontinuierlich steigern auf 6 Zähler, 7 Zähler usw.

    Ziel: Nur noch 3–4-mal pro Minute einatmen.

    Das erreichte Ziel

    Versuche diese Übung schon zu Hause, dann bist du für solche Situationen trainiert. Du findest deine innere Ruhe und deine Angst und Nervosität wird abgebaut.

    Das Styling für dein Bewerbungsgespräch

    Styling ist doch eigentlich nur Frauensache, oder? Nicht ganz, denn auch Männer sollten sich pflegen, auch wenn sie auf Natürlichkeit bedacht sind:

    Wir haben für dich noch mehr dazu, wenn es dich interessiert:

    Checkliste direkt vor dem Bewerbungsgespräch

    Du hast dich bis hier her durchgekämpft und deinem Bewerbungsgespräch steht nichts mehr im Weg. Wir haben hier für dich eine kleine Checkliste. Du kannst sie dir runterladen oder am besten ausdrucken! Vielleicht findest du ein paar Punkte, an die du bis jetzt noch nicht gedacht hast.

       Bewerbungsgespräch-Checkliste